Workshop „Frauen ticken anders“

Frauen ticken anders!

…….als Männer.

Dies ist keine neue Erkenntnis, sondern eine unser Leben bereichernde Tatsache. Allerdings kann dieser Unterschied für Frauen auch zu Unzufriedenheit und Frust im beruflichen Alltag führen.

Viele Frauen sind hochqualifiziert, motiviert, engagiert, zuverlässig, kommunikativ,……

Sie verfügen über alle Qualitäten und Fähigkeiten, die die Realisierung beruflicher Ziele und professioneller Entwicklung möglich machen.

Trotzdem finden sich Frauen aber auch immer wieder in für sie unbefriedigenden Situationen. Zum einen, weil ihre beruflichen und persönlichen Kompetenzen nicht entsprechend anerkannt und wertgeschätzt werden und sie sich übergangen fühlen. Zum anderen, weil ihre eigenen Themen ihnen hin und wieder unsichtbare Grenzen setzen.

Das Ziel des Workshops ist es, herauszufinden, wie wir uns als Frauen im beruflichen Umfeld besser positionieren können, um mehr Zufriedenheit hinsichtlich unserer eigenen professionellen Entwicklung zu erreichen. Dabei werden u.a. Themen wie die Definition eigener Zielsetzungen, der Umgang mit beruflichen und privaten Restriktionen, die weiblichen Stärken und Fähigkeiten und der Umgang mit den eigenen Glaubenssätzen angesprochen.

Termine und Anmeldung

Geschrieben am 18.12.2019

Tiergestützte Therapie und Therapiebegleithund

Die Ausbildung zum Mensch-Hund-Team (Tiergestützte Therapie und Therapiebegleithund) haben ich und mein Hund Aila erfolgreich abgeschlossen.

Die aktuelle Forschung belegt, dass Tiere einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das seelische Empfinden von Menschen haben. Aus diesem Grund werden Tiere immer häufiger im therapeutischen Kontext als „verstärkendes“ oder „motivierendes“ Element eingesetzt.

Voraussetzung für eine zielführende Arbeit mit dem Teampartner Tier ist eine fundierte Ausbildung sowohl für den Menschen als auch für das Tier. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Zusammenarbeit für alle Beteiligten positiv verläuft.

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren möchten, lade ich Sie ein, an einem meiner Vorträge teilzunehmen.

Geschrieben am 18.07.2019

Co-Therapeutin in Ausbildung

Aila macht zurzeit eine Ausbildung zum Therapiebegleithund und wird mich zukünftig in meiner Arbeit begleiten und unterstützen. Geplant ist ihr unterstützender Einsatz u.a. bei der Burnout Beratung in Unternehmen. Über die positive Wirkung von Hunden im Büro gibt es inzwischen zahlreiche Erfahrungsberichte.

Mehr über Aila, wenn sie ihre Arbeit aufnimmt.

Geschrieben am 12.03.2019

„Älter werden – ICH gestalte meine Zukunft“

Sie möchten mehr wissen zum Thema Älter werden und wie Sie Ihr Leben selbst und gut gestalten können?

In meinen Vorträgen gehe ich auf dieses Thema ein und lade Sie dazu ein, das Alter mit anderen Augen zu sehen.

Informationen zu Terminen und Orten finden Sie in meinem Angebot „Vorträge und Workshops“.

Sie möchten sich intensiver mit diesem Thema und Ihrer eigenen Zukunft auseinandersetzen?

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und im Rahmen eines persönlichen Gespräches können wir herausfinden, wie Sie Ihre Themen gut bewältigen können.

Geschrieben am 11.01.2019

Burnout Beratung

Sie empfinden Ihren (Arbeits-) Alltag als belastend und leiden zunehmend an Erschöpfung und einer nachlassenden Leistungsfähigkeit? Ihnen ist alles zu viel?

Sie befinden sich in einer privaten, belastenden Situation und fühlen sich zunehmend überfordert?

Sie sind Führungskraft und Ihnen ist aufgefallen, dass der Krankenstand dauerhaft ungewöhnlich hoch ist. Ihre Mitarbeiter sind zunehmend demotiviert und überlastet? Überstunden nehmen dauerhaft zu?

Was versteht man unter einem Burnout und wodurch wird das „ausbrennen“ beeinflusst?

Der Begriff Burnout wird heute schnell in Zusammenhang gebracht mit einem Zuviel an Stress und Belastung im Arbeitsalltag. Damit betrachtet man aber nur einen der auslösenden Faktoren. Die Zusammenhänge, die schlussendlich zu Burnout Symptomen führen können, sind wesentlich komplexer, als dies auf den ersten Blick scheint. Das wird schnell deutlich, wenn man den Begriff „ausbrennen“ gegen „für etwas brennen“ austauscht. „Brennt“ man für etwas, dann werden ein hohes Maß an Arbeit und Zeitdruck in der Regel nicht als belastend empfunden.

Sie möchten einen Blick auf mögliche Ursachen werfen und etwas verändern?

In meiner Beratung können wir uns gemeinsam diese für Sie belastenden Situationen anschauen und passende Handlungsoptionen erarbeiten.

Geschrieben am 16.08.2018

„walk ’n‘ talk“

In Ihrem Beruf sitzen Sie viel.
Sie halten sich viel in geschlossenen Räumen auf.
Möglicherweise bietet Ihr Arbeitsplatz kein Tageslicht.
Sie bewegen sich gerne nach Ihrer Arbeit.

Ich biete Ihnen die Möglichkeit, Ihr Anliegen bei einem Spaziergang zu besprechen.
Wir schauen uns Ihr Anliegen also quasi im Vorbeigehen an.

(mehr …)

Geschrieben am 18.01.2018